Project Description

Bild - Fremdfirmenkoordinierung

Das Arbeitsschutzgesetz und die Berufsgenossenschaften fordern in den einschlägigen Vorschriften eine entsprechende Fremdfirmenkoordination zur Vermeidung von gegenseitigen Gefährdungen.

Mitarbeiter, die mit dem Einsatz von Fremdfirmen befasst sind, sollen mit den sicherheitsrelevanten Anforderungen des Sicherheitskoordinators vertraut gemacht werden.

Zielgruppe:

Mitarbeiter, die mit dem Einsatz von Fremdfirmen befasst sind (z.B. Gebäude-/ Facility-Management, Immobilienservicebetriebe, Liegenschaftsverwaltungen)

Inhalt:

  • Entstehung von Unfällen: Welche technischen und verhaltensbezogenen Gegebenheiten können Unfälle verursachen?
  • Ziel der Einweisung von Fremdfirmen
  • Rechtlicher Hintergrund
  • Funktionsträger: Wer nimmt welche Rechte und Pflichten wahr?
  • Vorgehensweise: Wie werden Fremdfirmen eingewiesen?
  • Notfallmaßnahmen: Was muss getan werden, wenn Gefahr im Verzug ist?
  • Praktische Übungen

Teilnehmeranzahl:

min. 4 – max. 15

Dauer:

1-2 Tage (je nach Umfang)

Referent:

Fachreferent der ecoprotec Akademie

Ort:

Inhouse

Kosten:

Nach Absprache erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Füllen Sie unser Formular aus und wir treten mit Ihnen in Kontakt: